Sie sind hier: Vergütung & Honorar
Sonntag, 28.08.2016

Vergütung und Honorar


Qualifizierte und kompetente Steuerberatung hat auch Ihren Preis.
Dieser wird jedoch durch die erzielbaren Vorteile mehrfach kompensiert.

Die Qualität meiner Kanzleiarbeit ist aus langjähriger Erfahrung und nach Meinung meiner zufriedenen Mandanten ihren Preis wert.

Wenn Sie auf anderen Gebieten anspruchsvoll sind, sollten Sie das auch auf dem komplexen und sensiblen Gebiet der steuerlichen Beratung sein.


Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV)
Das vereinbarte Honorar wird in der Regel auf der Grundlage der StBVV ermittelt. Für jede Leistung ist hier ein Mindest- und Höchstwert vorgegeben, der sich nach dem sog. Gegenstandswert richtet.

Die Honorarabrechnung orientiert sich daher grundsätzlich am gesetzlich vorgegebenen Rahmen an der sog. Mittelgebühr, wodurch für alle Mandanten eine hohe Transparenz gewährleistet ist.


Vergütung auf Zeitbasis
Meine Vergütung für Beratungsleistungen bewegt sich auf Zeitbasis zwischen

125,00 € und 185,00 € zzgl. 19% Umsatzsteuer pro Stunde,

je nachdem wie aufwendig und schwierig, die vom Mandanten erwartete, steuerberatenden Dienstleistung ist.


Pauschalhonorar
Wenn sich der zu erwartenden Aufwand und die übrigen Umstände gut einschätzen lassen, besteht auch die Möglichkeit - gerade bei den Servicetätigkeiten - ein Pauschalhonorar anstelle einer individuellen Abrechnung nach StBVV zu vereinbaren.

Ihr Vorteil: Sie kennen bereits vorher den Umfang des Honorars z.B. für die monatliche Finanzbuchhaltung. Damit können Sie planen. 

Erstberatung
Die Vergütung der qualifizierte Erstberatung für Unternehmer erfolgt nach Zeitaufwand mit einem Stundensatz von 135,00 € zzgl. 19% Umsatzsteuer.

Eine qualifizierte Erstberatung für Nichtunternehmer (Privatpersonen) wird ebenfalls nach Zeitaufwand vergütet (Stundensatz 160,65 € incl. 19% Umsatzsteuer). Hierbeit ist das Honorar nach § 21 StBVV auf max. 226,10 € incl. 19% Umsatzsteuer begrenzt (bei max. 1,5 Stunden).


Wie geht es günstiger?
Nur keine Beratung ist günstiger als eine qualifizierte Beratung.

Ich achte grundsätzlich darauf, dass die Vergütung dem einzelnen Mandat angemessen ist.

Gerade bei den Serviceleistungen können Sie selbst zur Optimierung des Honorars beitragen.

Bedenken Sie dabei, dass Sie einen Teil der meiner Vergütung oft über Ihre Steuererklärung zurückerhalten. In vielen Fällen sind die Steuerberaterhonorare Betriebsausgaben bzw. Werbungskosten. Fragen Sie danach.

Ich berate Sie gerne.

SPECKMANN | STEUERBERATER: Freiräume schaffen