Vergütung und Honorar

Transparenz

Eine qualifizierte und zielorientierte Beratung hat selbstverständlich ihren Preis. Durch die erzielbaren Vorteile und den damit verbundenen Mehrwert wird dieser Preis in der Regel durchaus kompensiert werden. 

Wenn Sie auf anderen Gebieten anspruchsvoll sind, sollten Sie dies auch auf dem komplexen und sensiblen Gebiet der Steuer- und Wirtschaftsberatung sein.

Die Dienstleistungen meiner Kanzlei sind insbesondere nach Meinung meiner zufriedenen Mandanten und aus langjähriger Erfahrung ihren Preis wert.

Gegenseitiger Austausch und Kommunikation sind dabei sehr wichtig. Jeden Schritt, den wir gemeinsam gehen, wird mit Ihnen abgesprochen. Transparenz ist damit auch in der Preiskommunikation selbstverständlich.

Mein Honorar ist kein Geheimnis.

Ich schließe grundsätzlich mit meinen Mandanten einen Vertrag (Steuerberatungsvertrag). Dieser Vertrag umfasst den Gegenstand der Beauftragung und regelt die Vergütung für die jeweilige von Ihnen beauftragte Tätigkeit.

Falls kein schriftlicher Vergütungsvertrag mit Ihnen geschlossen wurde, ergibt sich das Bestehen eines Mandatsverhältnisses aus den tatsächlichen Gegebenheiten, z. B. der Inanspruchnahme einer Beratungsleistung durch mich als Ihren Steuerberater. In einem solchen Fall kommt – zumindest durch schlüssiges Verhalten – ebenfalls ein Steuerberatungsvertrag zustande.

Auch dann, wenn keine ausdrückliche Vergütungsvereinbarung abgeschlossen wird, ist die Erbringung meiner Dienstleistungen selbstverständlich nicht unentgeltlich. 

Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV)

Die Vergütung wird in der Regel auf der Grundlage der StBVV ermittelt. Für jede Leistung ist hier ein Mindest- und Höchstwert vorgegeben, der sich nach dem sog. Gegenstandswert richtet.

Die Vergütungsabrechnung orientiert sich daher grundsätzlich am gesetzlich vorgegebenen Rahmen an der sog. Mittelgebühr, wodurch für alle Mandanten eine gleich hohe Transparenz gewährleistet ist.

Pauschalvergütung

Wenn sich der zu erwartenden Aufwand und die übrigen Umstände gut einschätzen lassen, besteht auch die Möglichkeit - gerade bei den Servicetätigkeiten - eine Pauschalvergütung anstelle einer individuellen Abrechnung nach StBVV zu vereinbaren.

Ihr Vorteil: Sie kennen bereits vorher den Umfang des Honorars z.B. für die monatliche Finanzbuchhaltung. Damit können Sie nachhaltig planen.

Vergütung auf Zeitbasis

Die Vergütung für meine Beratungsdienstleistungen bewegt sich auf Zeitbasis unter Anwendung eines Stundensatzes im Bereich zwischen 150,00 € und 195,00 € zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer pro Stunde, je nachdem wie aufwendig, schwierig und spezialisiert die vom Mandanten beauftragte Dienstleistung ist.

Die Zeiterfassung erfolgt dabei in der Regel nach vereinbarten Abrechnungstakten (z.B. angefangene Viertelstunde).

Steuerliche Erstberatung

Die Vergütung einer qualifizierten steuerlichen Erstberatung für Unternehmer erfolgt nach Zeitaufwand mit einem Stundensatz von 150,00 € zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Eine qualifizierte steuerliche Erstberatung für Privatpersonen (Nichtunternehmer) wird ebenfalls nach Zeitaufwand vergütet. Hierbeit ist das Honorar nach § 21 StBVV auf 190,00 € zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer und einer Auslagenpauschale begrenzt. Eine ausführliche Erstberatung umfasst dabei einen Zeitrahmen von 1,5 Stunden.

Wie geht es günstiger?

Nur keine Beratung ist günstiger als eine qualifizierte Beratung.

Ich achte grundsätzlich darauf, dass meine Vergütung dem einzelnen Mandat gegenüber fair und angemessen ist. Deshalb vereinbare ich meine Vergütung mit Blick auf den Aufwand (Umfang), die Schwierigkeit der Tätigkeit, die Bedeutung der Angelegenheit. Auch ein besonderes Haftungsrisiko wird bei der Bemessung berücksichtigt.

Gerade bei den Serviceleistungen können Sie selbst zur Optimierung der Vergütung beitragen.

Steuerberaterhonorar sind in der Regel steuerlich absetzbar. Bedenken Sie daher, dass Sie einen Teil meiner Vergütung oft über den Ansatz in Ihrer Steuererklärung zurückerhalten. In vielen Fällen sind die Steuerberaterhonorare Betriebsausgaben bzw. Werbungskosten. Fragen Sie mich danach.

Individuelle Beratung ist selbstverständlich!